Epidauros

Epidavros (Aussprache: [ɛˈpiðavrɔs], griechisch Επίδαυρος (f. sg.)) ist eine Gemeinde in der Argolis auf der Peloponnes, die 1998 aus der Zusammenlegung zweier zuvor selbstständiger Gemeinden, der kleinen Hafenstadt Palea Epidavros und Nea Epidavros, entstanden ist und 2010 um das Gebiet der Gemeinde Asklipiio, in der sich das heute Epidauros genannte Asklepieion befindet, erweitert wurde. Dort befindet sich seit 2010 auch der Sitz der Gemeinde.

Zu den Sehenswürdigkeiten zählen:

  1. Das kleine Theater Am Stadtrand von Palea Epidavros, an der Akropolis, befindet sich ein kleines Theater aus dem 4. Jahrhundert v. Chr., das in der Antike vermutlich zu einem Dionysos-Heiligtum gehörte. Es wird in der überlieferten antiken Literatur nirgends erwähnt. Im Juli finden dort an den Wochenenden Konzerte statt, im restlichen Sommer wird es heute für den Musikunterricht genutzt.
  2. Denkmal der Nationalversammlung
  3. In Nea Epidavros befindet sich eine Gedenksäule für die Nationalversammlung, die 1821 hier tagte.

Die antike Kultstätte

Im westlichen Gemeindebezirk Asklipiio liegt die Ausgrabungsstätte Epidauros (gr. Asklipiio Epidavrou Ασκληπιείο Επιδαύρου oder Archea Epidavros Αρχαία Επίδαυρος), eine antike Kultstätte, die den Status eines Unesco-Weltkulturerbes hat. Die Kultstätte wurde abseits der eigentlichen Siedlung Palea Epidavros errichtet, da sich dort eine Quelle befand, von der aus die Besucher des Theaters versorgt werden konnten. Das Theater gehört zu den wenigen antiken Theatern, die seit der Antike unversehrt erhalten blieben. Seit 1955 finden dort im Rahmen des Hellenic Festival jeden Sommer Veranstaltungen statt (Epidavros Festival).

Quelle: wikipedia

My Car Rentals since 2006

Quality, Value, Efficiency, Accuracy and Outstanding Service!
BEST OFFERS